Top Hauptmenü

Mann: “Leipzig als HotSpot der Biodiversitätsforschung wird nachhaltig verankert!”

Holger Mann, Sprecher für Hochschule und Wissenschaft der SPD-Landtagsfraktion, zum heutigen Spatenstich auf der alten Messe:

„Der heutige Spatenstich ist ein Freudentag für Leipzig und die mitteldeutsche Forschungslandschaft. Der 33,9 Mio.-Euro-Neubau des Biodiversitätsforschungszentrums iDiv in Leipzig wird ab 2020 nicht nur mehr als 200 renommierten Forscher_innen Platz wie beste Arbeitsbedingungen bieten. Er verankert deren inzwischen international anerkannte Expertise für den Erhalt der Artenvielfalt dauerhaft in Leipzig. Dass diese gebraucht wird und gefragt ist, zeigen nicht nur Phänomene wie Bienensterben, sondern auch die Einrichtung des UN-Biodiversitätsrates und die Wahrnehmung, welche die Forschung bereits heute in der internationalen Community genießt. Ich freue mich deswegen auch ganz persönlich über den Neubau des Forschungsgebäudes, für das ich mich in den vergangenen Haushaltsverhandlungen stark gemacht habe“, so Mann.

„Vor diesem Hintergrund sind die heutigen Ankündigungen des Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretzschmar (CDU) wie von Wissenschaftsstaatsministerin Dr. Eva-Maria Stange (SPD) folgerichtig, aber deswegen nicht weniger erfolgreich. Beide hatten angekündigt, dass der Freistaat das iDiv und die Universität Leipzig bei der Verstetigung des DFG-Forschungszentrums auch nach einer möglichen dritten Förderphase über das Jahr 2024 unterstützen werden.

Das ist die wirklich gute Nachricht an einem Tag, auf den viele über 10 Jahre hingearbeitet haben“, so Mann abschließend.