Top Hauptmenü

Wirtschaft

Statt „Autogipfel“ besser „Zukunftsgipfel Mobilität“

In meiner Funktion als wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag habe ich mich zum heutigen Autogipfel geäußert: „Der sogenannte Autogipfel heute hätte besser als Zukunftsgipfel Mobilität angesetzt werden sollen.  Erneut Abwrackprämien auszureichen, geht an den Herausforderungen der Zeit vorbei. Neue Förderungen des Staates sollten auf nachhaltige Antriebsysteme und moderne Mobilitätskonzepte ausgerichtet sein. So könnten…

weiterlesen →

Heutige Rede im Plenum zur Fachregierungserklärung „Existenzen retten, Verluste mildern, kraftvoll aus der Krise: Ein solidarischer Schutzschirm für Arbeit und Wohlstand“

Heute habe ich mich im Landtag zu Fachregierungserklärung von Staatsminister Martin Dulig „Existenzen retten, Verluste mildern, kraftvoll aus der Krise: Ein solidarischer Schutzschirm für Arbeit und Wohlstand“ geäußert. Im Folgenden gibt es den Volltext der Rede zum Nachlesen (Es gilt das gesprochene Wort):   „Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, hier wurde…

weiterlesen →

Ausweitung des Programms „Sachsen hilft sofort“ für Erhalt von Arbeitsplätzen und Mittelstands-Existenzsicherung

+++ Nachhaltiges Hilfsangebot auch für größere KMUs durchgesetzt +++ Holger Mann, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch zur Ausweitung des Programms „Sachsen hilft sofort“: „Die vom Wirtschaftsministerium heute angekündigte Ausweitung des Programms ‚Sachsen hilft sofort‘ ist ein wichtiger und notwendiger Schritt zur Sicherung von Arbeitsplätzen und der Existenz von mittelständischen Unternehmen“, so…

weiterlesen →

 ‚Sachsen hilft sofort‘ für Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten erweitern

Holger Mann, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zu Corona-Hilfen für mittelgroße Unternehmen: „Die Corona-Nothilfen für Kleinunternehmen und kleine mittelständische Unternehmen sind gut angelaufen und werden breit angenommen. Zurecht fordern diese auch die ca. 16.000 sächsischen Unternehmen mit 10 bis 100 Mitarbeiter*innen. Denn auch diese haben Ausfälle zu beklagen und müssen Auftragseinbrüche kompensieren. Deshalb…

weiterlesen →