Top Hauptmenü

Standpunkte

Leipzig hat sich gut entwickelt. Das soll es weiterhin, damit alle in unserer Stadt glücklich werden können. Ich konnte im Landtag meinen Beitrag dazu leisten, dass wir in Leipzig

  • mehr KiTas und Schulen Bauen
  • doppelt so viele Lehrer*innen ausbilden
  • Krankenhäuser erweitern
  • mehr Menschen bei Polizei, in Schulen, im Sozialbereich und der Justiz einstellen
  • in Medizin, Klima-, Energie- und Sozialwissenschaften bedeutsame Forschungseinrichtungen ansiedeln.

Ich werde mich im Landtag weiterhin für ein lebenswertes Leipzig einsetzen. Dazu gehören für mich unter anderem folgende Punkte:

Länger gemeinsam Lernen

Mit dem Volksantrag zur Gemeinschaftsschule, der von der SPD Sachsen unterstützt wurde, sind wir einen guten Schritt in die richtige Richtung gegangen, damit Kinder nicht schon nach der 4. Klasse getrennt werden. Doch das reicht noch nicht. Wir machen uns für eine gute Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte, einen modernen Lehrplan und eine Vermittlung von praktischem Wissen und sozialen Werten stark. Nur so kann die Schule der Zukunft allen Kindern die gleichen Chancen eröffnen.

Gute KiTa – kostenlos!

Bildung beginnt nicht erst mit der Einschulung, sondern schon viel früher. Deshalb möchten wir Kindertagesstätten und –krippen als Bildungseinrichtungen durch mehr Personal und Weiterbildung stärken. Gleichzeitig möchten wir die Eltern finanziell entlasten, indem wir den Hort und schrittweise auch die Kitas kostenfrei gestalten.

Digitalisierung in Arbeit und Leben

Die Digitalisierung verändert unser Leben. Nicht nur im Alltag, sondern auch in der Arbeitswelt ist vieles in Bewegung. Damit Digitalisierung den Menschen dient und nicht anders herum, muss diese politisch klug gestaltet werden. Wir haben in Sachsen bereits unter SPD-Regierungsbeteiligung in Forschung und Förderung von digitalen Unternehmen investiert. Hieran wollen wir anknüpfen, damit wir weiterhin Strukturen schaffen, um Gründer*innen zu unterstützen.

Hochschulen besser ausstatten

Als Sprecher der SPD Landtagsfraktion für Hochschule und Wissenschaft beschäftigen mich Sachsens Hochschulen schon lange. Wir konnten hier den Stellenabbau der schwarz-gelben Regierung stoppen und mit der „Hochschulentwicklungsplanung 2025“ eine zuverlässige Planungs- und Finanzierungsgrundlage schaffen. Trotzdem reicht dies noch nicht, weshalb wir die Grundfinanzierung der Hochschulen erhöhen und die Anzahl der Studienplätze ausbauen möchten, um als universitäre Standorte weiterhin attraktiv zu sein.

Bezahlbarer Wohnraum

In Leipzig sind die Mieten in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Das Ziel der SPD Sachsen ist es die steigenden Mieten so einzudämmen, damit niemand mehr als ein Drittel seines Einkommens für die Miete ausgeben muss. Dafür möchten wir Mieten deckeln, mehr Sozialwohnungen bauen und die soziale Durchmischung erhalten, damit jeder gerne in Leipzig zu Hause sein kann.

Krankenhäuser erweitern

Um auch in Zukunft eine gute und menschliche medizinische Betreuung gewährleisten zu können, muss eine neue Gesundheitspolitik gestaltet werden. Ein guter Weg dorthin ist die „Poliklinik Plus“, in der neben Ärzt*innen auch weitere medizinische Berufe tätig sind. Patient*innen finden hier vieles unter einem Dach. Zudem brauchen wir mehr Pflegekräfte, bessere Arbeitsbedingungen und Investitionen in die Krankenhäuser, damit das Umfeld für Patient*innen wie Beschäftigte verbessert wird.

Respekt vor dem Geleisteten

In Sachsen haben viele Menschen von der Einführung des Mindestlohns profitieren können. Wir setzen uns für eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde und eine tarifgerechte Bezahlung ein. Mit Martin Dulig als starke Stimme machen wir auf Bundesebene Druck, damit die Grundrente endlich umgesetzt werden kann, und zwar ohne Bedarfsprüfung. Denn: wer 35 Jahre gearbeitet hat, hat eine Rente verdient, von der man leben kann.

Mehr Kultur im Leipziger Norden

Kultur ist und bleibt mein Herzensthema. Mit anderen habe ich damals den Hörspielsommer in Leipzig mitbegründet und freue mich regelmäßig über Ausstellungen und Lesungen, die in meinem Bürgerbüro stattfinden. Um das vorhandene kreative Potenzial im Leipziger Norden zu nutzen, setze ich mich für eine planbare und starke finanzielle Unterstützung durch das Land Sachsen ein, die aber die Freiheit der Kunst nicht einschränkt.

365 € Ticket für Leipzig

Ich setze mich für ein 365 € Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Leipzig ein. So kommen Menschen günstiger mit Bus und Bahn zur Arbeit, zum Einkaufen oder in den Park und es schont die Umwelt. Zudem möchten wir als SPD die Tarifsysteme in Sachsen vereinheitlichen und die Taktung der Busse und Bahnen erhöhen.