Top Hauptmenü

Lesung mit Günter Gentsch: “Lucius Regsam, der Unvergleichliche” am 17. März

Am 17. März findet im Rahmen von “Leipzig liest” die Lesung mit Günter Gentsch aus seiner Erzählung “Lucius Regsam, der Unvergleichliche” statt. Das Lesecafé startet um 16 Uhr. Moderiert wird die Veranstaltung von Wolfgang Brinkel. Der Eintritt ist frei. Für Kaffee, Tee und Gebäck ist gesorgt. 

Inhalt: Er war dafür geboren, sich selbst zu erhöhen. Und so manch glückliche äußere Umstände wie auch überraschend günstige persönliche Fügungen helfen Lucius Regsam dabei, den ungehemmten Aufstieg eines Hasardeurs und Hochstaplers zu  nehmen. Als Sohn eines thüringischen Kunsttöpfers und einer Opernsängerin geboren und von frühesten Kinderjahren an gegen alle Regeln und Gebote revoltierend, sieht er sich eines Tages zusammen mit seinen Eltern als Ausgereister in der ihm zunächst ein wenig fremd erscheinenden bundesrepublikanischen Welt landen. Für Lucius wird diese zunehmend zum Handlungsfeld, auf dem er mit Täuschungen und Fälschungen und geschickt eingefädelten hilfreichen Kontakten, aber nicht weniger auch durch die Gunst einiger ihn protegierender Frauen in geradezu atemberaubender Weise seinen Steilflug bis in die Höhen der Gesellschaft unternimmt. Nach seiner wieder mit einem Karrieresprung verbundenen Rückkehr in die ihm vertrauten ostdeutschen Gefilde – es sind inzwischen etliche Jahre seit dem Umbruch von 1989 vergangen – findet die Geschichte des unvergleichbaren Blenders einen unseren Zeiten gemäßen bizarren Ausgang.

Im Rahmen von:

Leipzig liest

Leipzig liest an Leipzigs längster Straße.