Top Hauptmenü

Technologieförderung zielt klar auf Innovation

Mann: “Weichen werden endlich deutlicher in Richtung Wissenstransfer aus den Hochschulen gestellt.”

Holger Mann, Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag für Wissenschaft und EU-Förderpolitik, zu künftiger Technologieförderung:

„In der neuen EU-Förderperiode werden in Sachsen die Weichen endlich deutlicher in Richtung Wissenstransfer aus den Hochschulen gestellt. Auch das Innovations-Management in kleinen und mittleren Unternehmen rückt in den ihm gebührenden Blickpunkt“, so Holger Mann zu den am Dienstag vorgestellten Technologie-Förderschwerpunkten.

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass erstmals nun auch Firmen der Kultur- und Kreativwirtschaft direkt EFRE-Fördermittel in Anspruch nehmen können. Zudem ist es endlich möglich, mit EU-Geldern die Einstellung von Hochschulabsolventen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft zu unterstützen.“

„Zudem schließt die Förderung von Innovationsmanagern, Transferassistenten und Innoteams eine Lücke beim Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen. So wird es gelingen, die Forschungstätigkeit der in Sachsen ansässigen Unternehmen zu steigern – um dadurch Produktivität, Wettbewerbsfähigkeit und damit Erfolg zu stärken.“

Dass Sachsen künftig auch die Vorbereitung von Anträgen im EU-Forschungsprogramm (Horizon) für Hochschulen und KMU fördern wird, ist laut Mann ein wichtiger Schritt, um den Rückgang der Strukturfördermittel zu kompensieren.